ArcelorMittal

Prozesstechnologie / Entwicklung

Um den stetig wachsenden Anforderungen an das Produkt Stahl gerecht zu werden, ist es notwendig, die Prozesse der einzelnen Produktionsbereiche Direktreduktionsanlage, Stahlwerk und Walzwerk ständig zu optimieren. Bei der ArcelorMittal Hamburg GmbH erfolgt dies zum Großteil durch die Abteilung Prozesstechnologie, die sich losgelöst vom Tagesgeschäft um Verbesserungsprojekte in allen Bereichen des Werkes kümmert. Das Team besteht aus Ingenieuren verschiedener Fachrichtungen, wie z.B. Werkstoffwissenschaft, Metallurgie, Verfahrenstechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen.

Der Aufgabenbereich der Prozesstechnologie umfasst:

  • Optimierung der Produktionsparameter in der Direktreduktionsanlage, Stahlwerk und Walzwerk
  • Durchführung von Messkampagnen und deren Auswertung
  • Modellierung und Simulation
  • Steigerung der Energie-Effizienz
  • Wirtschaftlichkeitsrechnungen
  • Durchführung des Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (Continuous Improvement)
  • Betreuung von Studierenden im Rahmen von Praktika und Abschlussarbeiten
  • Durchführung von Messkampagnen und deren Auswertung

Das Ziel der Prozesstechnologie ist es, schnell und in enger Zusammenarbeit mit der Produktion pragmatische Lösungen zu erarbeiten und diese zeitnah umzusetzen. So können Verbesserungsprojekte innerhalb kurzer Zeit realisiert werden oder es werden in Zusammenarbeit mit den Kollegen der Neubauabteilung Investitionsprojekte geplant und betreut.