ArcelorMittal

Unser Produktionsablauf

Im Warmwalzwerk werden die strangegossenen Knüppel zu Draht weiterverarbeitet. Zunächst werden die Knüppel in einem gasbeheizten Hubherdofen auf ca. 1200 °C erwärmt. Der Querschnitt des nun rotglühende Materials wird dann in bis zu 26 aufeinanderfolgenden Schritten von quadratisch auf rund umgeformt. Die Endprodukte haben Durchmesser zwischen 5,5 mm und 18 mm. Nach dem letzten Umformschritt kann der Draht eine länge von bis zu 9 km haben. An die Umformung schließt sich eine kombinierte Wasser- und Luftkühlung. mit der die gewünschten Werkstoffeigenschaften eingestellt werden. Zwischen den beiden Kühlvorgängen wir der Draht Mit dem Windungsleger so in Ringe gelegt, dass in der sog. Adjustage ein transportfähiges Coil hergestellt werden kann.