ArcelorMittal

Sicherheit und Gesundheitsschutz

Die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens wird durch gesunde und motivierte Mitarbeiter beeinflusst. „Mens sana in corpore sano“ – „ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“ bestimmt im Privaten wie in der Arbeitswelt den Erfolg. Die Sicherheit und Gesundheit seiner Mitarbeiter langfristig zu fördern sind dem Unternehmen sehr wichtig, zum einen wegen seiner sozialen Verantwortung, zum anderen auch aus wirtschaftlicher Notwendigkeit.

Die Grundsätze zu Sicherheit und Gesundheitsschutz von ArcelorMittal Hamburg GmbH leiten sich ab von der Konzernpolitik  ArcelorMittal und sind Bestandteil des konzernweit geforderten Arbeitsschutzprogramm.

Wir sind davon überzeugt und geben diesem Ziel auch in unserer Unternehmenspolitik oberste Priorität, dass jeder Unfall und jede arbeitsbedingte Erkrankung grundsätzlich vermeidbar ist.

  1. In Bezug auf Gesundheit und Sicherheit darf nichts hingenommen werden. Jeder Zwischenfall, Unfall und jede Berufskrankheit kann und muss verhindert werden. Die erfolgreiche Erfüllung dieser Verpflichtungen hängt vom persönlichen Einsatz und vorbildlichen Verhalten der Vorgesetzten, sowie der Einhaltung von Regeln, der Erfüllung gesetzlicher Vorschriften und dem Verhalten eines/r jeden Mitarbeiters/in ab.
  2. Die Vorgesetzten müssen die Risiken, sowohl für Gesundheit und Sicherheit als auch für die Betriebssicherheit ermitteln, bewerten und notwendige Maßnahmen zur Vermeidung oder Minimierung dieser Risiken ergreifen.
  3. Das Management muss in Zusammenarbeit mit allen Beteiligten Arbeits-, Verfahrens- und Betriebsanweisungen erarbeiten und ist für ihre Umsetzung und Einhaltung verantwortlich. Eine besondere Bedeutung hat die Unterweisung und Schulung aller Beteiligten zur Vermittlung der notwendigen Informationen und Kenntnisse.
  4. Jeder Tätigkeit müssen Überlegungen hinsichtlich der Arbeitssicherheit vorausgehen. Jede/r muss sich sicherheitsbewusst verhalten. Unvorhersehbare Abweichungen von normalen Abläufen müssen verhindert werden.
  5. Besondere Wachsamkeit gilt bei der Zusammenarbeit mit Fremdfirmen.
  6. Wir betreiben eine offene Kommunikation zu Belangen der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutz zur Verbesserung unserer Arbeitssicherheit.

Leitfaden zum Arbeitsschutzportal von ArcelorMittal Hamburg